Glossar

Einheit
Wir Menschen sind Teil der Natur, mit allen anderen Lebensformen verbunden und ihnen nicht überlegen.

Das Universum
Drei Welten: Obere, Mittlere und Untere Welt.
Das physikalische Universum beschreibt den alltäglichen Aspekt der Mittleren Welt. Der schamanische Kosmos umfasst darüber hinaus die nicht-alltägliche Wirklichkeit.

Zwei Wirklichkeiten
Im alltäglichen Bewusstseinszustand hat man Zugang zur alltäglichen Wirklichkeit, im schamanischen Bewusstseinszustand Zugang zur nicht-alltäglichen Wirklichkeit.
Die nicht-alltägliche Wirklichkeit ist als Parallelrealität, als mystischer Erlebnisraum, zu verstehen – nicht im Sinne einer abgekoppelten Dimension, sondern einer zweiten Seite dergleichen Medaille. Ist in der Regel nur in veränderten Bewusstseinszuständen (früher Ekstasis) erfahrbar.

Geister
Belebte Essenz, geistig-immaterielles Prinzip, mit Intelligenz und Kraft versehen.

Seele
Der persönliche, den Tod überdauernde Geist eines Lebewesens. Jedes Lebewesen, auch der Mensch, hat eine Seele.

Hilfsgeister, Verbündete
Die spirituellen Helfer der SchamanInnen in der nicht alltäglichen Wirklichkeit. Die wichtigsten sind das Krafttier und der Lehrer.

Schamanischer Bewusstseinszustand
Meist durch Trommeln, Rasseln oder psychotrope Stoffe induzierter, aber auch spontan auftretender Bewusstseinszustand, in dem der Schamane/die Schamanin die nicht-alltägliche Wirklichkeit und Geister wahrzunehmen im Stande ist.

Schamanische Reise
Absichtsvoller „Ausflug” des Schamanen/der Schamanin in verändertem Bewusstseinszustand in die nicht-alltägliche Wirklichkeit, um Informationen und Kraft zu erhalten. Nach Abschluss Rückkehr in die alltägliche Wirklichkeit.

Schamanische Hilfsmittel
Die bekanntesten „Werkzeuge” der SchamanInnen sind Trommel und Rassel. Häufig wird auch mit Steinen (Bergkristallen), Federn, Holz- oder Metallgegenständen gearbeitet.

(vgl. auch Harner, Michael (2013): Cave and Cosmos: Shamanic Encounters with Another Reality. Berkeley: North Atlantic Books. S. 255)