TOD UND STERBEN IN SCHAMANISCHER SICHT

Aus schamanischer Perspektive stellt der Tod nicht das Ende des Lebens dar, sondern einen zentralen Übergang, ein transformatorisches Ereignis im besten Sinne.
Die TeilnehmerInnen setzen sich vertiefend mit der schamanischen Kosmologie auseinander, werden mit dem Prozess des Sterbens aus schamanischer Sicht vertraut gemacht, erarbeiten sich ein Verständnis darüber, was mit der Essenz des Menschen – seiner Seele – nach dem Tod geschieht, und erlernen praktisch, wie schamanische Sterbebegleitung aussehen kann bzw. wie Seelen von Verstorbenen unterstützt werden können, wenn sie ihren weiteren Weg nicht selber finden und Unterstützung benötigen (klassische Psychopomposarbeit).

Teilnahmebedingungen

Die nächsten Seminare


DATUM
VORTRAGENDE/R
 
ORT / LAND
 

 
14.07.2017 - 16.07.2017
Laufenburg / DE
Information und Anmeldung

08.09.2017 - 10.09.2017
Berlin / DE
Information und Anmeldung

14.10.2017 - 15.10.2017
Funchal / PT

(in Portugiesisch)

Information und Anmeldung

20.10.2017 - 22.10.2017
Reith bei Seefeld, Tirol / AT
Information und Anmeldung

20.10.2017 - 22.10.2017
Bratislava / SK (in Slowakisch)
Information und Anmeldung

20.10.2017 - 22.10.2017
Champex-Lac / CH

(in Französisch)

Information und Anmeldung

03.11.2017 - 05.11.2017
Buchelbach, Raum Wien / AT
Information und Anmeldung

10.11.2017 - 12.11.2017
Villa Bartolomea / IT

(in Italienisch)

Information und Anmeldung

11.11.2017 - 12.11.2017
Paris / FR

(in Französisch)

Information und Anmeldung

17.11.2017 - 19.11.2017
Davos-Frauenkirch / CH
Information und Anmeldung

18.11.2017 - 19.09.2017
London / GB

(in English)

Information und Anmeldung

24.11.2017 - 26.11.2017
Köln / DE
Information und Anmeldung

25.11.2017 - 26.11.2017
Roma (Rom) / IT

(in Italienisch)

Information und Anmeldung

15.12.2017 - 17.12.2017
Haute-Vienne / FR

(in Französisch)

Information und Anmeldung

Unbenanntes Dokument